Hausregister

Bauerschaft Hullern, Haus-Nr. 1 - 10

Hullern - Nr. 1 - Heiman(n) / Heuman / Heyman / Heiming Hullern - Nr. 6 - Heuer (im / in Holtz)
Hullern - Nr. 2 - Rademacher / Ra(de)macker Hullern - Nr. 7 - „Heiers Kotten“
Hullern - Nr. 3 - Hageman(n) / Hagen Hullern - Nr. 8 - Streil / Streul / Streyl
Hullern - Nr. 4 - Hanke Hullern - Nr. 9 - (Schulte) Biesing
Hullern - Nr. 5 - Hullermann Hullern - Nr. 10 - Schulte Hullern
Ergänzungen 

Lage der Höfe
Lage der ehemaligen Höfe mit den entsprechenden Haus-Nummern
(Ausschnitt aus der TK 25 4209 Haltern, Auflage 1954)

 

Hullern - Nr. 5

Hullermann

Eintragungen in ausgewählten Schatzungsregistern / Steuerlisten des Fürstbistums Münster:

1498/99Hulderman, Arnt
1534Hullermann, Jacob
1630Wittib Hullerman, 1 Frau, 1 Sohn, 1 Schäfer
1644Hullerman
1644Hullermann
1662Der alte Vater (Witwer) Hullerman und Frau (2)
1672Hülleren pauper (halbe erbe)
1674Hullern (wehme zuständig: Nortkirchen) (1)
1679Hullerman miles (wehme zuständig: Nortkirchen) (1)
1679Hullerman pauper
1680Hulleren miles

 

Quellen
(1) Schloss Nordkirchen, Werdensches Lehen. Zu diesem Zeitpunkt war es im Besitz der Familie von Morrien (Siehe auch: Schwieters, Die Bauernhöfe des östlichen Theiles des Kreises Lüdinghausen, Münster
(2) BAM, GV Hullern, A3 fol. 10ff.
(3) BAM, GV Hullern, A2 (1693)
(4) BAM, GV HS 149 anf. 163/164 (5.)
(5) Stadtarchiv Haltern, Chronik der Bürgermeister (1822), (III, H): Gemeinderatsmitglieder
(6) Stadtarchiv Haltern, P 389

 

Hof Hullermann

Hullerman, Henrich (illeg?)
(oo) Brincks, Cath., * 1635 (3)

Hullerman, Henrich, *21.07.1665, gest. 26.07.1738
(oo) 25.11.1665 Stuer(s), Maria, *10.08.1665, gest. 22.12.1738 (3)

 

Aufsitzer:

Hullermann, Hermann, *27.12.1671
(oo) 13.04.1695 Niehauß, Cath. bzw. Mengelkamp, Cath. (Ksp. Olfen) (3)

Hullerman, Bernard (semi-villicus), * 06.01.1699, gest. 16.05.1761
(oo) 11.05.1738 Potter(s), Anna, * 02.11.1707 (Haus Nr. 56), gest. 24.04.1754 (4)

Hullerman, Joan Bernd, *20.05.1742, gest. 16.05.1784
(oo) 20.11.1770 Wewer, Elis., *16.11.1748 (Overrath Nr. 5), gest. 02.08.1908
2. Ehe:
(oo) Stehman (gt. Streul) gt. Herman Hullermann, *14.05.1752 (Haus Nr. 8), gest. 17.06.1807

Hullerman, Henrich (Colon), *17.06.1775, gest. 11.01.1828
(oo) 25.11.1806 Schlieker (Schliecker), Maria Louise, *1781 (Ksp. Olfen, Bauerschaft Rechede), gest. 24.08.1831 (5) (6)

Hullermann, Friderich (Ackersmann), *26.01.1808, gest. 21.12.1862
(oo) 21.10.1834 Kersting gt. Hageman, Elis., *27.06.1807 (Haus Nr. 3), gest 15.05.1860

Hullerman, Joseph (Landwirt), *22.02.1837, gest. 23.02.1878
(oo) 27.11.1866 Hawig, Elis., * 11.06.1839 (Vater: Franciscus Joseph Schrudde, gt. Hawig, Ackersmann in Lippramsdorf)
2. Ehe:
(oo) 14.01.1879 Hullermann, Henrich, *03.05.1846

Hullermann, Heinrich (Ackerswirt), *13.09.1872
(oo) 08.07.1902 Hans, Antoinette, *04.12.1873 in Flaesheim

Heinrich und Antoinette Hullermann
Heinrich und Antoinette Hullermann

 

 

Familie Hullermann

Die Aufnahme entstand noch auf dem Hof in Hullern.

Umzug der Familie Ende des Jahres 1925 nach Emsdetten, Hollingen Nr. 22.

Der Hof wurde im Jahre 1925 vom Wasserwerk für das nördlich-westfälische Kohlenrevier aufgekauft;

 

anschließend als Pächter:

Holtkamp, Johann (Landwirt, Arbeiter auf dem Wasserwerk), *02.11.1893 (Hamm-Bossendorf), gest. 07.11.1957 in Haltern
(oo) Althoff, Elis., *29.11.1900 in Flaesheim, gest 18.11.1994(3)

 

- Holtkamp

 

Spätere Anschrift: Stever Nr. 5


Größe des Hofes im Jahre 1915: rund 200 Morgen. Räumung des Hofes: Nov. 1966
Die Gebäude wurden 1967 abgebrochen. Das Hofkreuz ist leider beseitigt worden.